Auszug aus der ABACUS Jahresendinformation 2016/2017 (Januar 2017 / ZuerR / mag)
Komplexe Schnittstellen wie ELM verändern sich laufend. Die Datenstruktur bleibt zwar pro ELM-Version unverändert, jedoch ändern sich beispielsweise auf dem Distributor regelmässig die verwendeten Tools/Softwareversionen/Plug-Ins. In solchen Fällen muss teilweise auch die ABACUS Lohnbuchhaltung nachrüsten.
Bei geschätzten 120 Datenempfängern entstehen auch immer wieder neue Problemstellungen. Die ABACUS liefert deshalb laufend Verbesserungen und neue Validierungen nach. Aus diesem Grund sollten ABACUS Lohnbuchhaltungen möglichst immer eine aktuelle Version und den neusten Hotfix installiert haben.

Empfehlung:
Vor der jährlichen ELM-Übermittlung sollten immer zuerst die aktuellen Hotfixes aufgespielt werden. So können allfälligen Problemen vorgebeugt und bei Bedarf ein weiterer Fix aufgespielt werden.
ELM 2.2 kann noch bis zum Jahr 2016 verwendet werden. Die Einreichung via ELM mit den ABACUS-Versionen 2006 – 2011 wird für das Abrechnungsjahr 2017 nicht mehr möglich sein.
ELM 3.0 kann noch bis zum Jahr 2017 verwendet werden. Die Einreichung via ELM mit den


Download (PDF, 2.53MB)